Was ist eine Mutter/Vater & Kind-Kur?
  • Mutter/Vater & Kind-Kuren sind medizinisch verordnete Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen, die durchgeführt werden, um gesundheitliche Störungen, die in absehbarer Zeit zu einer Erkrankung führen können, zu bessern, oder bereits bestehende Krankheiten zu therapieren.


 

Gesetzliche Grundlagen und geltende Vorschriften

 

Geltende Vorschriften
 des Gesetzgebers: (§24SGB V)

  • Dauer der Vorsorge- bzw. Rehabilitationsmaßnahme von 21 Tagen
  • Wiederholung der medizinischen Vorsorge bzw. Rehabilitation frühestens nach 4 Jahren
  • Verlängerung der Maßnahme und Verkürzung der Wiederholungsfrist sind bei entsprechender medizinischer Begründung möglich
  • Zuzahlung pro Kalendertag für Erwachsene 10,00 €, für Kinder entfällt die Zuzahlung 
  • 
Im Rahmen einer Mutter/Vater & Kind-Maßnahme können Kinder bis 12 Jahre aufgenommen werden; diese Altersbegrenzung gilt nicht für behinderte Kinder.


 

Wie wird eine Mutter/Vater & Kind-Kur beantragt?

  • Der Arzt füllt die notwendigen Atteste aus
  • Die ausgefüllten Unterlagen schicken Sie an die Kurberatung München Nord
  • Wir beantragen für Sie und Ihr/e Kind/er eine Vorsorgeleistung oder Leistung zur Rehabilitation bei Ihrer Krankenkasse
  • Wir reservieren für Sie in der Kurklinik Ihren Kurplatz

 

Indikationen für eine Mutter/Vater & Kind-Kur sind z.B.

  • Atemwegserkrankungen
  • Allergien und Hauterkrankungen
  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Psychosomatische Störungen und Erkrankungen

 

Was ist außerdem zu beachten?

  • Eine medizinische Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme ist kein Urlaub
  • Sie ist Hilfe zur Selbsthilfe
  • Weiterführende Therapiemöglichkeiten, Selbsthilfegruppen, Kurse und ähnliche Angebote erhalten Sie gegebenenfalls bei uns

 

 

AKTUELL

Coronavirus: Aktuelle Patienten-Information

 

 

Alle Anreisen für Patentinnen und Patienten für die Kliniken an der Nord- und Ostsee und in Baden-Württemberg sind bis mindestens Mitte April ausgesetzt.
Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes hat angeordnet, dass alle Vorsorge- und Rehabilitationskliniken in Bayern den Betrieb bis 15.05.2020 einzustellen haben.

Sollten aufgrund neuer Richtlinien und Empfehlungen der Bundesregerung, des Bundesministeriums für Gesundheit oder Verordnungen der einzelnen Bundesländer und der regional zuständigen Gesundheitsämter weitere Anreisetermine ausgesetzt werden müssen, erfahren Sie dies hier oder auf den Websites der einzelnen Kliniken.
Selbstverständlich werden die Patientinnen und Patienten umgehend von der jeweiligen Klinik kontaktiert, um die weitere Vorgehensweise und neue Anreisetermine abzustimmen.


E-Mail